Skip to content

Wenn dein Partner dich plötzlich anekelt – Sudden Repulsion Syndrome

Wenn dein Partner dich plötzlich anekelt - Sudden Repulsion Syndrome

Ob du bereits in einer längeren Beziehung bist oder dich gerade erst frisch verliebt hast, er kann dich jederzeit überkommen: der plötzliche Ekel vor deinem Partner oder deiner Partnerin. Wenn es dir noch nie passiert ist, dass du an deinem Freund oder deiner Freundin etwas als abstoßend empfunden hast, wirst du jetzt womöglich verwundert sein. Doch wenn du schon einmal eine Beziehung beendet hast, weil dich etwas Bestimmtes an deinem Partner so angewidert hat, dass du seine Nähe einfach nicht mehr ertragen konntest oder wenn du aktuell sogar in einer solchen Partnerschaft feststeckst, weißt du ganz genau, wovon hier die Rede ist. Das Sudden Repulsion Syndrome, was auf Deutsch so viel wie das Plötzliche-Abscheu-Syndrom bedeutet, tritt vollkommen unvermittelt auf und sorgt bei den Betroffenen für Verwirrung und Ratlosigkeit. Es geht einher mit einem abrupten Gefühlswandel. Selbst wenn du bis eben noch über beide Ohren in deinen Partner verliebt und sicher warst, in ihm dein perfektes Gegenstück gefunden zu haben, ist es möglich, dass du von einem Moment auf den anderen anstatt Liebe tiefe Abscheu für ihn empfindest.

Das ist ekelhaft! – Schon diese Kleinigkeiten können Brechreiz auslösen

Leidest du an dem Sudden Repulsion Syndrome, ist es oft nur eine Kleinigkeit, die du auf einmal an deinem Partner nicht ertragen kannst. Das kann ein körperliches Merkmal sein, aber auch eine bestimmte Verhaltensweise oder eine Angewohnheit. In der Regel handelt es sich um Dinge, die dir vorher schon aufgefallen sind, denen du aber keine besondere Aufmerksamkeit gewidmet hast, weil sie dich bisher nicht gestört haben. Manchmal sind die Auslöser für das plötzliche Ekelgefühl optische oder charakterspezifische Eigenarten an deinem Partner oder deiner Partnerin, die du bisher geschätzt oder sogar als liebenswert empfunden hast. Das können ein krummer Zeh, ein Härchen an einer bestimmten Körperstelle oder ein außergewöhnlicher Leberfleck sein. Es kann sich aber auch um die Tonlage der Stimme, die Aussprache oder die Nutzung eines ganz bestimmten Wortes oder einen harmlosen Tick handeln. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und doch haben sie alle eines gemeinsam: Du kannst dir nicht erklären, warum du plötzlich eine im Grunde unbedeutende Kleinigkeit an deinem bis dato geliebten Partner so ekelhaft findest, dass er dir nun vollkommen unattraktiv erscheint.

Woher kommt das plötzliche Ekelgefühl dem Partner gegenüber?

Die Ursachen für das Sudden Repulsion Syndrome sind noch nicht wissenschaftlich erforscht. Dennoch gibt es unterschiedliche Ansätze, die einen Versuch der Erklärung liefern und in einigen Fällen einleuchtend erscheinen. Vorab sei gesagt, dass es sich fast immer um ein Warnsignal handelt, das darauf hinweist, dass in deiner Beziehung etwas nicht stimmt. Auch kann das Sudden Repulsion Syndrome auf einen Trennungswunsch hindeuten, den du unterschwellig schon in dir trägst, aber noch nicht wahrhaben willst.

Ekel als Antwort auf seelische oder körperliche Verletzungen

Sollte dein Partner dir eine seelische oder körperliche Verletzung zugefügt haben, ist es nur natürlich, wenn du ihm gegenüber daraufhin eine Abneigung verspürst. Manchmal neigen wir aber dazu, die Wut und Enttäuschung, die solche Erlebnisse in uns auslösen, zu verdrängen oder glauben, dass wir sie verarbeitet haben. Selbst wenn du deinen Partner einen massiven Fehltritt wie etwa einen Seitensprung oder körperliche Gewalt verzeihst, weil du deine Beziehung unbedingt retten möchtest, hinterlässt das Geschehene unsichtbare Spuren auf deiner Seele. Diese Spuren können als Ekel deinem Partner gegenüber zum Vorschein kommen.

Ekel als Schutzmechanismus

Wenn ein Partner realistisch betrachtet nicht zu uns passt, weil er uns nicht guttut oder unsere Lebensumstände und Vorstellungen von einer Beziehung einfach zu verschieden sind, fällt uns das am Anfang einer Beziehung oft nicht sofort auf. Wir sind einfach noch zu verliebt, um zu erkennen, dass wir die falsche Wahl getroffen haben. Der plötzlich eintretende Ekel vor deinem Partner könnte also eine Art Schutzmechanismus sein, der von deinem Unterbewusstsein ausgelöst wird und dich davor bewahren möchte, mit dem falschen Partner an deiner Seite durchs Leben zu gehen.

Ekel als Folge von Bindungsangst

Viele Menschen können sich zwar leicht verlieben und genießen es auch, in einer Beziehung zu sein, doch sobald sie merken, dass das Ganze zu verbindlich wird, steigt ein beklemmendes Gefühl in ihnen auf. Wenn du unter Bindungsangst leidest, dann ist sie vielleicht der Auslöser dafür, dass dich das Sudden Repulsion Syndrome heimgesucht hat. Besonders wenn du dir deiner Angst vor festen Beziehungen nicht bewusst bist oder du sie dir nicht eingestehen willst, kann sie sich als Ekelgefühl deinem Partner gegenüber äußern.

Ekel aufgrund von unklaren Gefühlen

Ab und zu passiert es, dass wir uns in eine andere Person verlieben, obwohl wir schon einen Freund oder eine Freundin haben. Oder wir schwärmen für zwei Personen gleichzeitig und sind uns nicht sicher, welche wir attraktiver finden. Dann herrscht Chaos in unserer Gefühlswelt. Wenn du in einer solchen Situation steckst und deinem Partner oder einem deiner Schwärme gegenüber ein plötzliches Ekelgefühl entwickelst, ist das ein recht eindeutiges Zeichen dafür, dass du dich innerlich bereits entschieden hast.

Ekel am Ende der Verliebtheitsphase

Die meisten von uns kennen es. Wenn wir richtig verknallt sind und die rosarote Brille unseren Blick trübt, sehen wir anfangs nur die guten Seiten an unserem neuen Schatz. Sobald sich unsere Hormone etwas beruhigt haben und unser Herz wieder im gewohnten Takt schlägt, fangen wir an, auch die Dinge wahrzunehmen, die uns an unserem Partner weniger gut gefallen. Ist hier dann etwas dabei, dass du regelrecht abstoßend findest, hat dich vermutlich das Sudden Repulsion Syndrome erwischt. Offensichtlich galt deine Verliebtheit in Wirklichkeit einer Wunschvorstellung und nicht deinem Partner.

Wie kannst du mit dem Ekel vor deinem Partner umgehen?

Der plötzlich eintretende Ekel vor dem eigenen Partner ist ein Phänomen, das gar nicht so ungewöhnlich ist. Du musst dir also keine Gedanken darüber machen, ob mit dir alles in Ordnung ist und vor allem brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben, denn für deine Gefühle kannst du nichts. Vielmehr solltest du versuchen zu ergründen, woher sie kommen. Oft ist das aber nicht ganz einfach, weil die Auslöser für das Sudden Repulsion Syndrome manchmal tief in unserem Inneren verborgen liegen. Bei Beziehungsproblemen ist es naheliegend, mit dem Partner über ihre Ursachen zu sprechen. Empfindest du allerdings Ekel für deinen Partner, musst du damit rechnen, dass er vermutlich gekränkt sein wird, wenn du ihm offenbarst, was mit dir los ist. Ob es euch dann gelingt, eine gute Basis zu finden, um an einer Lösung für euer Problem zu arbeiten, ist fraglich. Wenn du deine Beziehung retten möchtest, solltet ihr womöglich einen Paartherapeuten aufsuchen. Mit seiner Hilfe könnte es dir gelingen, die Ursachen für deine Ekelgefühle zu erforschen und eventuell aufzuarbeiten. In den meisten Fällen ist es aber kaum möglich, den dem Partner gegenüber empfundenen Ekel wieder loszuwerden. Dann solltest du dich und deinen Partner keinesfalls quälen und dich lieber für eine Trennung entscheiden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email