Skip to content

So klappt es mit dem Dating auch während der Corona-Pandemie

So klappt es mit dem Dating auch während der Corona-Pandemie

Corona hat unseren gewohnten Alltag auf den Kopf gestellt und all unsere Pläne durcheinandergewirbelt. Auch in Sachen Liebe und Dating geht es längst nicht mehr so entspannt zu, wie viele von uns es sich wünschen würden. Besonders die Singles unter uns, die auf der Suche nach einem Partner sind oder auch nur unverbindlich flirten möchten, müssen sich einschränken und haben viel weniger Möglichkeiten als bisher, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Sich einfach mal in ein Café zu setzen und ein nettes Gespräch mit dem Tischnachbarn zu beginnen, beim Feiern im Club eine bezaubernde Frau anzusprechen oder im Restaurant mit dem süßen Kellner zu flirten – all das ist zurzeit leider nicht möglich. Viele Singles arrangieren sich so gut es geht mit den Gegebenheiten und verschieben ihre Partnersuche lieber auf später. Zu groß ist die Angst vor Ansteckung und der Respekt vor den geltenden Kontaktbeschränkungen. Andere wiederum sehnen sich gerade jetzt, wo sie viel Zeit alleine in den eigenen vier Wänden verbinden, nach einem liebevollen Partner. Denn die Nähe zu einem anderen Menschen spendet Trost und gibt uns Halt in besonders schweren Zeiten.

Wenn du trotz Corona nicht aufs Dating verzichten möchtest, haben wir ein paar Tipps für dich, damit du sicher flirten und dich vielleicht noch während der Pandemie frisch verlieben kannst.

Dating-Apps und Co. machen es möglich

Corona hat die Art, wie wir arbeiten und wie wir unsere Freizeit verbringen, verändert. Auch bei der Partnersuche müssen wir uns neu orientieren und umdenken. Wenn es im Alltag schon kaum noch Möglichkeiten gibt, nette Leute kennenzulernen, was wäre dann nahe liegender als das Internet zu nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen? Dank zahlreicher Dating-Apps und Singlebörsen ist das für jeden möglich. Solltest du also den Drang verspüren, gerade jetzt eine Flirt-Offensive zu starten oder dich auf die Suche nach der großen Liebe zu begeben, schau dir die unterschiedlichen Plattformen in Ruhe an. Prüfe dabei die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft, vergleiche die Preise und vergiss auch nicht, dir genau anzugucken, für welche Zielgruppe das Angebot jeweils ausgerichtet ist. So erhöhst du deine Chancen, genau den Partner zu finden, nach dem du suchst und der ähnliche Vorstellungen hat wie du.

Nachrichten, Telefonate und Videocalls anstatt echter Dates

Wenn du nicht ohnehin schon einen Account bei einer Dating-App oder einer Singlebörse hast, ist vielleicht gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, dir einen anzulegen. Das Praktische an solchen Plattformen ist, dass du deinen Flirtpartner erst einmal in aller Ruhe kennenlernen kannst. Die meisten von ihnen bieten eine Chatfunktion, über die ihr euch so lange und ausgiebig hin und her schreiben könnt, wie ihr beide es wollt. Auch die Möglichkeit, miteinander zu telefonieren oder einen Videocall zu starten, ist bei vielen Plattformen gegeben. So kannst du einen ersten persönlichen Eindruck von deinem neuen Schwarm gewinnen und prüfen, wie es um die gegenseitige Sympathie steht. Ob ihr es erst einmal bei dem virtuellen Kontakt belassen möchtet oder euch auch im wahren Leben gegenübertreten wollt, müsst ihr dann gemeinsam entscheiden. Aber lasse dich zu nichts drängen und sei auch verständnisvoll, wenn dein Flirtpartner dich vielleicht lieber erst nach der Pandemie in live sehen möchte.

Dates im Freien mit Abstand und Maske

Unter normalen Umständen würdest du wahrscheinlich ein Date in einem romantischen Restaurant bevorzugen. Aber es gibt auch andere schöne Möglichkeiten, deine neue Bekanntschaft zu treffen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem ausgedehnten Spaziergang im Park? Mit dem entsprechenden Abstand zueinander und – solltest du dich damit einfach wohler fühlen – mit einer Maske über Mund und Nase, steht eurem ersten Date nichts mehr im Wege. Das Schöne daran ist, dass ihr euch bewegen könnt und nicht gezwungen seid, euch permanent in die Augen zu sehen. Das sorgt bei euch beiden für die notwendige Entspannung und fördert einen angeregten Gesprächsfluss. Für ganz sportliche eignet sich für das erste reale Treffen während der Corona-Pandemie auch eine Radtour oder eine Wanderung durch die Natur. Du siehst also: Auch ein Treffen mit Distanz kann den Auftakt zu einem unvergesslichen Flirtabenteuer oder auch zu einer festen Beziehung geben. Du musst nur bereit sein, dich darauf einzulassen.

Das Thema Corona und klare Absprachen

Das Thema Corona beim Dating totzuschweigen ist nicht nur unklug, sondern nahezu unmöglich. Jeder von uns beschäftigt sich mehr oder weniger mit den aktuellen Geschehnissen rund um diesen Virus und seine Auswirkungen. Deshalb ist es gut und wichtig, dass du dich mit deinem Flirtpartner dazu austauschst. Seid offen zueinander, teilt eure Sorgen und Ängste und trefft unbedingt klare Vereinbarungen darüber, wie ihr mit dem Thema Corona umgehen wollt. Besonders wenn ihr euch dazu entschließt, euch auch in der Realität zu begegnen, solltet ihr vorab besprechen, wie eure Begrüßung ausfallen soll, wie wichtig es euch ist, auf Distanz zu bleiben und ob ihr Masken tragen wollt. Redet auch ruhig darüber, ob ihr viele Kontakte zu anderen Menschen habt und wie ihr euer Risiko für eine Infektion einschätzt. Dabei ist es wichtig, dass ihr Verständnis füreinander aufbringt und die Einstellung des jeweils anderen akzeptiert und respektiert. Sollte dein Schwarm sich nicht an die getroffenen Vereinbarungen halten, solltest du ihn auf jeden Fall darauf aufmerksam machen und wenn nötig, das Date kurzerhand abbrechen. Denn wenn es um deine Gesundheit geht, hat niemand das Recht, zu entscheiden, welchem Risiko du dich aussetzt. Umgekehrt solltest natürlich auch du deinen Respekt gegenüber der Haltung deines Flirtpartners dadurch unterstreichen, dass du alles unterlässt, was bei ihm oder ihr Unbehagen verursacht. Ihr könnt das Ganze einfach als erste gemeinsame Herausforderung als angehendes Paar betrachten. Schließlich habt ihr bereits jetzt die Möglichkeit zu erfahren, wie der jeweils andere mit Krisensituationen umgeht und wie es um sein Verantwortungsbewusstsein steht. Wenn das mal nicht gute Voraussetzungen für eine gemeinsame Zukunft sind.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email