Skip to content

Selbstliebe lernen – mit dieser Methode klappt es

Selbstliebe lernen – mit dieser Methode klappt es

Fällt es dir schwer, dich selbst zu lieben? Dich selbst anzunehmen und dich wegen oder trotz deiner ganz persönlichen Eigenschaften und Merkmale zu schätzen und gut für dich zu sorgen? Und selbst wenn du jetzt aus voller Überzeugung sagst: „Ja, ich mag mich so wie ich bin.“, ist es nicht dennoch so, dass du manchmal an dir zweifelst, dich häufig mit anderen vergleichst und dich selbst kritisierst und unter Druck setzt? Vielen Menschen geht es so. Der Grund ist häufig ein Mangel an Selbstliebe. Zu wenig Selbstliebe kann dich unglücklich machen und dazu führen, dass du auch dein Umfeld unglücklich machst und die Liebe, die andere Menschen dir entgegenbringen, nicht annehmen kannst. Indem du lernst, dich selbst zu lieben, lernst du auch, dass du es verdient hast, ein erfülltes Leben zu führen, Chancen zu ergreifen und für dich und deine Wünsche einzustehen. Du läufst nicht mehr Gefahr, dich von den Meinungen und Handlungen anderer Menschen abhängig zu machen, denn du weißt, dass du selbst die Verantwortung dafür trägst, dass es dir gut geht. Dann hast du auch genügend Energie, um für die Menschen da zu sein, die dir am Herzen liegen.

Aber wie lernt man Selbstliebe zu empfinden, wenn man sich in seinem eigenen Körper nicht wohlfühlt, wenn man mit seinen Fähigkeiten nicht zufrieden ist oder ständig das Gefühl hat, dass andere besser und liebenswerter sind als man selber? Ganz einfach:

Behandele dich so, wie du jemand anderen behandeln würdest, den du liebst!

Das mag erst einmal merkwürdig klingen, aber im Grunde ist diese Methode nicht schwer anzuwenden. Beobachte einfach, wie du mit den Menschen umgehst, die dir wichtig sind.

Jeder macht mal Fehler – auch du darfst das

Was tust du, wenn dein bester Freund dir erzählt, dass er im Job einen Fehler begangen hat? Fängst du an, dich über ihn lustig zu machen? Sagst du ihm, wie dumm er doch ist und machst ihn so richtig nieder? Vermutlich nicht! Du zeigst Verständnis, fragst ihn, wie es dazu gekommen ist und gibst ihm vielleicht noch den einen oder anderen hilfreichen Tipp, wie er mit der Situation am besten umgehen kann. Wahrscheinlich wirst du ihm noch vor Augen führen, wie engagiert er ist und was er Tag für Tag leistet. Auf jeden Fall magst du ihn noch genauso gerne wie vor diesem Missgeschick, denn du weißt, dass jedem mal ein Fehler passieren kann. Genauso solltest du mit dir umgehen, wenn etwas nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast. Sich selbst zu lieben, bedeutet auch, nicht zu hart zu sich zu sein.

Du bist liebenswert so wie du bist

Stell dir vor, deine Schwester hat ein Kind bekommen und trägt seitdem ein paar Kilos mehr mit sich herum als noch vor ihrer Schwangerschaft. Sie selbst ist unzufrieden mit sich und beklagt sich bei dir über ihr Aussehen. Du wirst ihr daraufhin sicher sagen, dass sie immer noch toll aussieht und sie loben, wie gut sie in ihre neue Rolle als Mutter hineingewachsen ist. Schließlich liebst du deine Schwester so wie sie ist und schätzt sie in erster Linie für ihre inneren Werte. Wenn sie möchte, unterstützt du sie natürlich auch dabei, wieder mehr Sport zu treiben. Aber was tust du, wenn du an dir selber etwas zu bemängeln hast? Du kritisierst dich, anstatt dir bewusst zu machen, welche Eigenschaften liebenswert an dir sind. Und anstatt zu überlegen, ob und wie du etwas ändern könntest, um dich wieder wohler in deiner Haut zu fühlen, verkriechst du dich und badest in Selbstmitleid, weil du glaubst, dass niemand dich so mögen kann. Selbstliebe bedeutet, all das Gute an sich wahrzunehmen und zu schätzen und die Kraft aufzubringen, Dinge zu ändern, mit denen man unzufrieden ist oder sie in Liebe anzunehmen.

Erlaube dir schwach zu sein

Eine gute Freundin hat sich von ihrem Freund getrennt und klagt dir ihr Leid. Wie reagierst du? Lässt du sie sich ausheulen und versuchst sie zu trösten oder ignorierst du ihren Schmerz und sagst ihr, sie soll sich gefälligst zusammenreißen? Bestimmt bist du sehr einfühlsam und verständnisvoll. Richtig? Wieso fällt es dir dann so schwer, Verständnis für deine eigenen Schwächen aufzubringen? Wenn du Selbstliebe lernen möchtest, dann solltest du dir erlauben, in bestimmten Situationen schwach zu sein. Es ist in Ordnung, nicht immer leistungsfähig zu sein und es ist vollkommen ok an manchen Tagen schlechte Laune zu haben. Und besonders, wenn dich ein Schicksalsschlag ereilt, der dir den Boden unter den Füßen wegzieht, ist es wichtig, dass du deine Gefühle zulässt und dich nicht für sie schämst oder dich über sie ärgerst. Sich selbst zu lieben, bedeutet gerade dann, wenn es dir schlecht geht, besonders gut für dich zu sorgen und dir die Zeit zu geben, die du brauchst, um wieder auf die Beine zu kommen.

Kümmere dich gut um dich

Wenn dein Vater krank ist, drängst du ihn zum Arzt zu gehen. Wenn dein Partner mit Fieber im Bett liegt, versorgst du ihn mit Tee und Medikamenten und wenn du merkst, dass dein Bekannter übermäßig viel Alkohol trinkt, suchst du das Gespräch mit ihm. Menschen, die dir wichtig sind, begegnest du mit viel Fürsorge und Interesse. Du kümmerst dich um sie und achtest darauf, dass es ihnen gut geht und dass sie gesund bleiben oder werden. Dasselbe solltest du für dich tun. Selbstliebe bedeutet nicht, dass du egoistisch bist und nur an dich denkst. Selbstliebe bedeutet, dass du auf dein Wohlbefinden achtest und alles dafür tust, um es zu erhalten. So verhinderst du, dass die Menschen, die dich lieben, sich unnötig um dich sorgen müssen und kannst für sie da sein, wenn sie dich einmal brauchen.

Du hast deine Liebe verdient

Du hast es verdient, Liebe zu empfangen – die von anderen Menschen, aber auch deine eigene. Respekt, Mitgefühl, Verständnis, Interesse und Fürsorge sind alles Werte, die du in dir trägst und bereitwillig an die Menschen verteilst, die du liebst. Vergiss dabei nicht, all das auch dir selber zukommen zu lassen. Sei nicht härter zu dir als zu anderen. Vernachlässige deine Bedürfnisse nicht, und befasse dich nicht unnötig mit vermeintlichen Schwächen oder Makeln. Die Menschen, die dazu bestimmt sind, dein Leben zu bereichern, werden dich genauso lieben wie du bist. Tu du es auch.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email