Skip to content

Kann eine Beziehung zu gut laufen?

Kann eine Beziehung zu gut laufen?

In jeder Beziehung gibt es mal Unstimmigkeiten und Streit. Oder etwa doch nicht? Kann es sein, dass manche Partnerschaften so harmonisch verlaufen, dass man sie schon als zu gut bezeichnen könnte? Wir alle kennen diese Menschen, die so wirken, als seien sie wie füreinander gemacht – Paare, die offensichtlich immer gleicher Meinung und unendlich glücklich und verliebt sind. Doch ist diese Harmonie wirklich echt und wenn ja, wie viel Harmonie tut einer Beziehung gut?

Woher kommen unsere Zweifel, wenn eine Beziehung gut läuft?

Egal, ob wir bei uns selbst feststellen, dass unsere Beziehung richtig gut läuft oder bei anderen Paaren beobachten, dass sie eine tolle Beziehung führen, irgendwie beschleicht uns das Gefühl, dass hier etwas nicht ganz stimmt. Entweder erwarten wir, dass es zwangsläufig zu einem Knall kommen muss und sich herausstellt, dass alles doch nicht so rosig ist, wie es scheint, oder wir vermuten, dass es unter der Oberfläche der Beziehung insgeheim brodelt. Wir sind uns nur noch nicht im Klaren darüber, wo die versteckten Probleme liegen. Dabei ist eine gut laufende Beziehung doch genau das, was wir uns alle wünschen. Doch wenn wir sie erst einmal haben, trauen wir der ganzen Sache einfach nicht. Woher kommen diese Zweifel?

Wir werden im Laufe unseres Lebens durch unterschiedliche Erfahrungen geprägt. Manche von ihnen lehren uns, dass eine Partnerschaft zu führen anstrengend ist und viel Leid mit sich bringen kann. Wenn wir beispielsweise schon als Kinder mitbekommen, dass die Ehe der eigenen Eltern alles andere als optimal war und diese sich vielleicht auch haben scheiden lassen, ist der erste Grundstein für das Misstrauen gegenüber guten Beziehungen gelegt. Aber auch unsere eigenen Partnerschaften hinterlassen ihre Spuren. Wer schon öfter Pech in der Liebe hatte, betrogen und belogen wurde oder in einer toxischen Beziehung war, kann sein Glück im wahrsten Sinne des Wortes nicht fassen, wenn er sich dann in einer Partnerschaft wiederfindet, die richtig gut läuft. Gute Beziehungen sind also für viele von uns beängstigend, weil wir regelrecht erwarten, dass sich dieser traumhafte Zustand früher oder später ändern wird oder weil wir glauben, dass wir uns nur etwas vormachen.

Wann ist eine Beziehung wirklich gut?

Vielleicht liegt es auch an unserer Wunschvorstellung von einer guten Beziehung, dass wir ihr nicht über den Weg trauen. Wenn für uns eine gute Beziehung zu führen bedeutet, dass ein Paar immer derselben Meinung ist und nie streitet, dann sollten wir tatsächlich vorsichtig sein. Der Grund für ein Übermaß an Harmonie kann nämlich darin liegen, dass einer der Partner sich bewusst immer zurücknimmt, um Konflikte zu vermeiden. Ist er dabei wirklich glücklich? Sicher nicht! Zwar sorgt er mit seinem Verhalten dafür, dass es nicht zu Auseinandersetzungen kommt, aber langfristig wird er immer unzufriedener, weil er seine eigenen Bedürfnisse zurückstellt. In einer wirklich guten Beziehung sollten aber beide Partner glücklich sein. Das geht nur, wenn sie offen zueinander sind, sich einander anvertrauen und sich gegenseitig auch Dinge erzählen können, von denen sie wissen, dass der andere sie nicht befürworten wird. Wichtig ist dann, dass sie einen gemeinsamen Weg finden, mit ihren unterschiedlichen Ansichten und Wünschen umzugehen und bereit sind, an Lösungen zu arbeiten, die beiden entgegenkommen. Konflikte sind also wichtig für eine Beziehung und gehören zu einer guten Partnerschaft dazu. Das bedeutet natürlich nicht, dass man sie künstlich provozieren muss, aber beide Partner sollten die Bereitschaft mitbringen, sie auszutragen, wenn sie entstehen und nicht um jeden Preis versuchen, sie zu verhindern.

Erwartungen zurückschrauben und trotzdem die guten Zeiten genießen

Wenn du dich aktuell in einer Beziehung befindest, die deiner Meinung nach zu gut läuft, dann entspann dich und genieße. Es kann sein, dass du und dein Partner oder deine Partnerin einfach sehr gut zusammenpasst. Sollte es dann doch mal zu Reibereien zwischen euch kommt, bleib gelassen. Ein Konflikt ist erst einmal nur ein Anzeichen dafür, dass ihr euch miteinander beschäftigt und eure unterschiedlichen Ansichtsweisen zulasst und wahrnehmt. Möglicherweise seid ihr beide aber auch noch viel zu verliebt, um zu erkennen, dass es in Zukunft zu der einen oder anderen Auseinandersetzungen kommen wird. Erschrick nicht, wenn es soweit ist. Der erste Streit bedeutet nicht automatisch, dass eure Beziehung nicht gut ist. Er bietet euch viel mehr die Möglichkeit, einen guten Umgang miteinander zu finden und so eure Partnerschaft langfristig auf einem stabilen Fundament zu erbauen.

Sollte deine Beziehung aber eher von Außenstehenden als von dir selbst für zu gut gehalten werden, lohnt es sich, zu hinterfragen, wie jemand zu der Annahme kommen kann. Vielleicht haben du und dein Partner oder deine Partnerin es sich zum Ziel gesetzt, eine möglichst harmonische Beziehung zu führen. Das ist zwar ein schöner Vorsatz, birgt aber die Gefahr in sich, dass ihr Auseinandersetzungen scheut, was zu Folge haben kann, dass unausgesprochene Konflikte sich anstauen und zu ernsthaften Problemen heranwachsen können.

Fazit: Es gibt gesunde Beziehungen, aber keine zu guten

Eine Beziehung ist gut, wenn beide Partner überwiegend glücklich miteinander sind. Gelegentliche Auseinandersetzungen machen sie nicht schlecht. Genauso macht gespielte Harmonie sie nicht besser. Eine Beziehung als zu gut zu bewerten, bedeutet, dass unterschwellige Ängste mitschwingen oder dass ein Partner oder sogar beide sich verstellen. Beides kann eine Beziehung belasten. Das Ziel sollte es immer sein, eine gesunde Beziehung zu führen. Dazu gehört es auch, über Ängste und Sorgen zu sprechen und den Mut aufzubringen, sich dem Partner gegenüber authentisch zu zeigen.

Solltest du also das Gefühl haben, dass deine Beziehung zu gut läuft, dann sprich mit deinem Partner oder deiner Partnerin. Vielleicht wird er oder sie dich liebevoll belächeln und dir deine Sorgen nehmen können. Vielleicht kommt dabei aber auch heraus, dass es ein paar Punkte gibt, über die ihr reden solltet. In jedem Fall sorgst du mit einem klärenden Gespräch dafür, dass eure Beziehung gesund bleibt oder gesund wird. Denn quälende Gedanken und Unsicherheiten sollten in einer guten Beziehung keinen Platz haben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email