Skip to content

Eifersucht abstellen – 3 Tipps, die dir dabei helfen

Eifersucht abstellen – 3 Tipps, die dir dabei helfen

Eifersucht spielt in vielen Beziehungen eine große Rolle. Manchmal quält sie beide Partner, manchmal ist es nur einer, der vom ständigen Gefühl der Eifersucht geplagt wird. Wer Grund zur Eifersucht hat, weil er mit einem Partner zusammen ist, der gerne mit anderen flirtet oder sich den einen oder anderen Seitensprung erlaubt, wird seine Eifersucht nur schwer abstellen können. Hier ist es notwendig, an der Partnerschaft zu arbeiten oder sie im Zweifelsfall zu beenden. Doch Menschen, die grundlos eifersüchtig sind, laufen Gefahr, ihre Beziehung zu zerstören. Sie neigen zu Kontrollzwängen, überhäufen ihren Freund oder ihre Freundin mit ungerechtfertigten Vorwürfen, klammern und tragen ihr Misstrauen offen vor sich her. Dieser Zustand macht auf Dauer beide Partner unglücklich.

Du möchtest deine Eifersucht abstellen, weißt aber nicht wie? Wir haben 3 Tipps für dich, die dir dabei helfen können, dieses schädliche Gefühl in den Griff zu bekommen und bestenfalls loszuwerden.

1. Verändere deine Einstellung zum Thema Eifersucht

Eifersucht ist kein Liebesbeweis

Viele Menschen glauben, dass nur wer eifersüchtig ist, richtig liebt. Wenn es dir auch so geht, solltest du dich einmal fragen, wie ein so negativ aufgeladenes, destruktives Gefühl etwas mit Liebe zu tun haben kann. Mit leichter Eifersucht, die du ganz selten und scherzhaft in euren Beziehungsalltag mit einfließen lässt, kannst du deinem Partner vielleicht noch dein ehrliches Interesse an ihm und eurer Beziehung demonstrieren. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du bemerkst, dass eine außenstehende Person ein Auge auf deinen Partner geworfen hat. Dann musst du selbstverständlich nicht so tun, als sei dir das entgangen. Aber starke und vor allem grundlose Eifersucht, die durch unhaltbare Schuldzuweisungen, Misstrauen und hässliche Szenen zum Ausdruck kommt, kann keinesfalls ein Liebesbeweis sein. Mit einem solchen Verhalten fügst du deinem Freund oder deiner Freundin seelischen Schmerz zu. Eifersucht und Liebe könnten gegensätzlicher also nicht sein.

Deine Eifersucht ist dein Gefühl

Du solltest dir dessen bewusst werden, dass grundlose Eifersucht allein in dir entsteht und nicht von deinem Partner verursacht wird. Es ist dein Gefühl und nur du alleine trägst die Verantwortung für deine Gefühle. Diese Verantwortung auf deinen Partner zu übertragen und von ihm zu erwarten, dass er alles dafür tut, damit du keine Eifersucht empfindest oder dieses hässliche Gefühl leichter erträgst, ist unfair. Du bürdest ihm damit eine Last auf, die er nicht verdient hat. Das kann nicht in deinem Sinne sein, wenn du deinen Partner ehrlich liebst.

Eifersucht macht dich unattraktiv

Auch wenn du vielleicht glaubst, dass du deinen Partner stärker an dich bindest, wenn du ihm deine Eifersucht zeigst – das Gegenteil ist der Fall. Eifersucht macht dich unattraktiv, denn sie offenbart deinem Partner nur, dass du wenig von dir selber hältst und befürchtest, dass jemand anderes dich ersetzen könnte. Außerdem sind Tränen, Wut und Streit keine gute Methode, um jemanden an sich zu binden. All das wirkt abstoßend auf deinen Partner und wird ihn nur weiter von dir entfernen. Die Verbundenheit zu deinem Freund oder deiner Freundin kannst du nur herstellen und stärken, wenn du ihm oder ihr positive Gefühle entgegenbringst.

2. Bekämpfe den Grund für deine Eifersucht

Nun verstehst du sicher, warum Eifersucht nichts mit Liebe zu tun hat. Aber um deiner Eifersucht zu Leibe zu rücken und sie wirkungsvoll zu bekämpfen, ist es wichtig, dass du herausfindest, warum du eifersüchtig bist, auch wenn dein Partner dir keinen Anlass dazu gibt.

Du hast in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht

Wenn du in früheren Beziehungen schlecht behandelt, belogen und betrogen wurdest, ist es verständlich, dass du vorsichtig und misstrauisch bist. Aber wenn du in deiner neuen Partnerschaft glücklich werden möchtest, musst du deinem Partner einen Vertrauensvorschuss geben. Schließlich handelt es sich hier um eine ganz andere Person, die nichts mit deiner Vergangenheit zu tun hat. Erzähle deinem Partner ruhig von deinen Erfahrungen. Dann wird es ihm leichter fallen, dein Verhalten einzuordnen und besonders einfühlsam mit dir umzugehen, bis es dir gelingt, Vertrauen zu ihm zu fassen.

Du hast ein geringes Selbstwertgefühl

Oft ist der Grund für Eifersucht ein sehr geringes Selbstwertgefühl. Wenn du selber unzufrieden mit dir bist und glaubst, dass alle anderen besser aussehen, liebenswerter und erfolgreicher sind als du, entwickelst du die Angst, dass du nicht gut genug für deinen Partner bist und er dich irgendwann durch jemand anderen ersetzen könnte. Mit deiner Eifersucht bringst du deinen Partner vermutlich dazu, dir immer wieder zu beteuern, dass er dich so liebt, wie du bist. Letztlich wird dir das aber nicht helfen, deine Eifersucht restlos zu überwinden. Du solltest deshalb dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten.

Du leidest unter Verlustangst

Es gibt Menschen, die unter starken Verlustängsten leiden, entweder weil sie schon in ihrer Kindheit mit schmerzlichen Verlusten zurechtkommen mussten oder später von ihren Partnern verlassen worden sind. Ein weiterer Grund kann auch sein, dass sie sich nur wertvoll fühlen, wenn sie Bestätigung und Anerkennung von anderen Menschen erfahren oder eine Art Abhängigkeit von ihrem Partner entwickeln. Sollte Verlustangst der Grund für deine Eifersucht sein, musst du versuchen, dir ein stärkeres Netzwerk aufzubauen. Je mehr Beziehungen und Kontakte du zu anderen Menschen pflegst, desto leichter gelingt es dir, die übermäßige Fixierung auf deinen Partner aufzulösen. Mit dem Gefühl, nicht alleine zu sein, selbst wenn deine Beziehung in die Brüche gehen sollte, schwindet auch deine Eifersucht.

3. Bekomme deine Eifersucht mit Vernunft in den Griff

Eifersucht ist eine sehr starke Emotion, und wenn sie erst einmal so richtig in dir hochkocht, ist es sehr schwer, sie zu bändigen. Trotzdem solltest du versuchen, sie mit der Kraft deiner Vernunft im Zaum zu halten. Denn so sehr du es dir auch wünschst, es ist gut möglich, dass es dir nicht gelingen wird, deine Eifersucht abzustellen. Wenn du dennoch eine erfüllte Partnerschaft führen und deinen Freund oder deine Freundin mit deiner Eifersucht nicht zu sehr belasten möchtest, ist es wichtig, dass du einen Weg findest, kontrolliert mit deiner Eifersucht umzugehen. Wann immer du bemerkst, dass deine unbegründete Eifersucht die Oberhand zu gewinnen droht, ziehe dich zurück und versuche deine Gefühle zu reflektieren. Es ist zwar wichtig, dass du und dein Partner einen offenen Umgang mit dem Thema pflegt, aber suche das Gespräch nicht, wenn du in Rage bist. Beruhige dich zunächst und erzähle deinem Partner erst von deinen Empfindungen, wenn du den nötigen Abstand zu deinem Eifersuchtsanfall gewonnen und womöglich schon eingesehen hast, dass er vollkommen unbegründet war.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email