Skip to content

Der Ex-Partner als Beziehungskiller – so rettest du deine Partnerschaft

Der Ex-Partner als Beziehungskiller – so rettest du deine Partnerschaft

Eigentlich könnte alles so schön sein. Du bist frisch verliebt, genießt die Schmetterlinge in deinem Bauch und freust dich auf die Zukunft mit deinem neuen Freund oder deiner neuen Freundin. Wäre da nur nicht diese eine Person, die mit aller Macht versucht, sich zwischen euch zu drängen und die dich vor Eifersucht beinahe platzen lässt: der oder die Ex deiner neuen Liebe.

Wir haben Tipps für dich gesammelt, wie du mit der Eifersucht auf den Ex-Partner deines Freundes oder deiner Freundin umgehen kannst und deine Beziehung vor den Einflüssen der Vergangenheit schützt.

Beurteile die Situation und hinterfrage deine Ängste

Es ist erst einmal nicht ungewöhnlich, den Ex-Partner seines Freundes oder seiner Freundin als Bedrohung zu empfinden. Schließlich verbindet beide eine gemeinsame Vergangenheit. Wenn der Partner mit dieser offensichtlich abgeschlossen hat und keinen Kontakt mehr zu seiner oder seinem Ex pflegt, kommen wir in der Regel ganz gut damit zurecht, dass unser Schatz ein Leben vor uns hatte. Anders sieht es oft aus, wenn der Ex-Partner weiterhin präsent ist und wir befürchten, er könnte unserer Beziehung schaden. Ob deine Sorgen in so einem Fall berechtigt sind, ist stark davon abhängig, warum dein Partner weiterhin eine Beziehung zu seinem oder ihrem Ex pflegt und wie er zu dieser steht.

Die Freundschaft

Sie haben sich geliebt, sie haben sich im Guten voneinander getrennt und jetzt sind die miteinander befreundet. Wenn dein Partner mit seinem oder ihrem Ex befreundet ist, ist gegen diese Freundschaft objektiv betrachtet nichts einzuwenden, wenn sichergestellt ist, dass beide keine romantischen Gefühle mehr für einander haben. Wie du mit dieser Situation umgehst, hängt natürlich ein wenig davon ab, wie selbstbewusst du bist, wie sehr du deinem Partner vertraust und ob du generell ein eher eifersüchtiger Mensch bist. Von deinem Partner zu verlangen, dir zuliebe diese Freundschaft zu beenden, könnte zu Spannungen in eurer Beziehung führen. Versuche lieber, Frieden mit der Freundschaft der beiden zu schließen. Möglicherweise entwickelst auch du ein freundschaftliches Verhältnis zum Ex-Partner deines Freundes oder deiner Freundin. Wenn er oder sie dann auch noch eine neue Beziehung eingeht, kannst du dich ohnehin entspannen oder du hast Glück, und diese Freundschaft endet irgendwann von alleine.

Gemeinsame Kinder

Etwas komplizierter wird es, wenn dein Freund oder deine Freundin Kinder aus einer früheren Beziehung hat. Dann bleibt dir nichts anderes übrig, als dich damit zu arrangieren, dass er oder sie weiterhin regelmäßigen Kontakt zu seinem bzw. ihrem Ex-Partner pflegen wird. Schließlich sind die beiden Eltern und tragen gemeinsam die Verantwortung für einen kleinen Menschen. Versuche, dich so gut wie möglich in diese Familienkonstellation hineinzufügen und eine Rolle einzunehmen, die sowohl für dich als auch für alle anderen Beteiligten angenehm ist. Ein einfühlsamer Partner wird dir dabei helfen. Wenn du mit übermäßiger Eifersucht zu kämpfen hast, dann solltest du dir überlegen, ob ein Partner mit Kindern für dich die richtige Wahl ist.

Der aufgezwungene Kontakt

Es ist gut möglich, dass dein Partner überhaupt keinen Kontakt zu seinem oder ihrem Ex haben möchte. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Ex-Partner verbissen an einer verflossenen Beziehung festhalten und mit aller Macht versuchen, ihre ehemalige Freundin oder ihren ehemaligen Freund zurückzugewinnen. Je nachdem, wie penetrant der oder die Ex deines Partners versucht, eure Beziehung zu torpedieren, kann es ganz schön anstrengend werden, die ständigen Kontaktversuche zu ertragen. Halte durch und unterstütze deinen Partner im Kampf gegen die Schatten seiner Vergangenheit. Wenn ihr beide zusammenhaltet, wird auch der hartnäckigste Ex-Partner irgendwann einsehen, dass er keine Chance mehr hat und euch in Ruhe lassen.

Rede mit deinem Partner über deine Befürchtungen

Du solltest deine Sorgen und Ängste in jedem Fall mit deinem Freund oder deiner Freundin teilen. Sprich offen an, dass du das Gefühl hast, dass sein oder ihr Ex-Partner eurer Beziehung schaden könnte. Dein Schatz kann dich hoffentlich beruhigen, indem er dir versichert, dass er für seinen Ex nichts mehr empfindet, außer vielleicht Freundschaft. Außerdem wird er möglicherweise aus Rücksicht auf deine Gefühle zukünftig den Kontakt etwas eindämmen. Sollte sich dein Partner allerdings über deine Befürchtungen lustig machen oder dich nicht ernst nehmen, solltest du vorsichtig sein. Möglicherweise fehlt es deiner neuen Liebe an Einfühlungsvermögen und dem Willen Rücksicht zu nehmen oder aber deine Zweifel sind berechtigt und der bzw. die Ex gehört doch noch nicht der Vergangenheit an.

Findet einen Kompromiss für den Umgang mit Ex-Partnern

Du kennst es: In einer gut funktionierenden Partnerschaft gehört es dazu, gemeinsame Kompromisse zu finden. Das gilt auch für den Umgang mit Ex-Partnern. Wenn sich der Umgang mit Ex-Partnern nicht vermeiden lässt, entweder weil gemeinsame Kinder im Spiel sind oder weil einer von euch beiden ein so gutes Verhältnis zu seinem Ex-Partner hat, dass er diesen in seinem Leben nicht missen möchte, dann entscheidet gemeinsam, welche Regeln ihr für diesen Kontakt aufstellen wollt. Das kann die Häufigkeit, die Länge, aber auch die Art der Kontaktaufnahme und die Umstände, unter denen der Kontakt stattfindet, betreffen. Die Hauptsache ist, ihr beide fühlt euch mit euren getroffenen Vereinbarungen wohl und müsst sie nicht immer wieder aufs Neue ausdiskutieren.

Wenn alles nichts hilft: Kämpfen, aushalten oder gehen

Manchmal lässt sich der Kontakt zu einem Ex-Partner nicht so einfach unterbinden oder in geordnete Bahnen lenken. Wenn du das Gefühl hast, dass der Ex-Partner deines Freundes oder deiner Freundin zum Beziehungskiller werden könnte, dein Partner deine Ansichten aber nicht teilt, bleiben dir im Grunde nur drei Optionen: kämpfen, aushalten oder gehen. Es kann sich lohnen, eine Weile gegen die Machenschaften eines Ex-Partners anzukämpfen, sofern dieser wirklich Böses im Schilde führt oder die Situation auszusitzen. Mit ein wenig Glück sieht auch dein Partner mit der Zeit ein, dass ein weiterer Kontakt euer Liebesglück überschattet. Wenn du aber dauerhaft mit berechtigter Eifersucht zu kämpfen hast und dein Partner es nicht für nötig hält, auf deine Gefühle Rücksicht zu nehmen, solltest du die Beziehung beenden. Ex-Partner dürfen zwar einen gewissen Raum im Leben eines Paares einnehmen und manchmal sind sie auch für beide eine Bereicherung in Form eines guten Freundes oder einer verlässlichen Freundin, sie sollten aber nicht die Exklusivität der Partnerbeziehung gefährden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email