Skip to content

Das sind die wichtigsten Tage der großen Gefühle im Januar

Das sind die wichtigsten Tage der großen Gefühle im Januar

Welchen Tag im Jahr bringst du am ehesten mit Liebe und Emotionen in Verbindung? Den Geburtstag deines Freundes, deiner Frau oder deiner Kinder? Vielleicht ist aber auch dein Hochzeitstag oder der Tag, an dem du deinem Schatz begegnet bist, für dich ganz besonders wichtig. Es gibt so manchen Anlass im Jahr, der uns dazu bewegt, unseren Lieben an bestimmten Tagen extra viel Aufmerksamkeit zu schenken. Oft handelt es sich dabei um Ereignisse, die ganz eng mit der Beziehung zu einem geliebten Menschen verknüpft sind oder um Termine, die für eben diesen Menschen eine große Bedeutung haben. Darüber hinaus gibt es aber auch eine ganze Reihe an Feiertagen, die uns emotional werden lassen und an denen wir gerne unsere Zeit mit den Menschen verbringen, die uns am Herzen liegen. Hierzu zählen zum Beispiel die Weihnachtsfeiertage. Nicht umsonst nennen wir Weihnachten auch das “Fest der Liebe“. Der Valentinstag ist ganz offiziell als der Tag der Liebenden bekannt und wird in vielen Ländern entsprechend gefeiert. Aber es gibt weitaus mehr Tage im Jahr, die sich den ganz großen Gefühlen im Leben widmen, als du vielleicht vermutest. Man könnte sie auch als Thementage bezeichnen, denn sie stehen jeweils für einen ganz bestimmten Grundgedanken. Viele von ihnen stammen aus den USA und manchmal ist ihr Ursprung nicht mehr nachvollziehbar. Trotzdem können sie uns einen wertvollen Impuls geben, unsere Gefühle zu überdenken und uns den Menschen in unserem Umfeld wieder vermehrt zuzuwenden.

Wir stellen euch die wichtigsten – wenn auch teilweise etwas kuriosen – Feiertage für Herzensmenschen und Kuschalfans vor und starten in diesem Artikel mit den Terminen im Monat Januar.

6. Januar: Tag des Kuschelns

Der Tag des Kuschelns stammt, wie so viele andere Motto-Tage auch, ursprünglich aus den USA. Wie lange es den Brauch, dem Kuscheln einen eigenen Tag zu widmen, bereits gibt, ist nicht eindeutig zu klären. Auch, wieso hierfür ausgerechnet der 6. Januar ausgewählt wurde, ist unbekannt. Das sollte uns aber nicht daran hindern, den Tag des Kuschelns ausgiebig zu nutzen und uns eine Extraportion Kuschelspaß zu gönnen. Mit wem du an diesem Tag am liebsten auf Tuchfühlung gehst, ist ganz dir überlassen. Hauptsache es macht Spaß. Also schnapp dir deinen Schatz, deine Schwester oder deinen Hund und genieße den Tag, der ganz im Zeichen des Kuschelns steht. Denn Kuscheln soll ja bekanntlich nicht nur glücklich machen, sondern auch gut für unsere Gesundheit sein. Und auf die sollten wir in den kalten Wintermonaten ganz besonders gut Acht geben.

8. Januar: Tag des Schaumbades

Natürlich stammt auch der Tag des Schaumbades – wie könnte es anders sein – aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Du fragst dich, wieso wir diesen ungewöhnlichen Feiertag in unsere Liste mit den Tagen der großen Gefühle aufgenommen haben? Nun, so ein duftendes Schaumbad sorgt für wohlige Wärme und Entspannung nach einem anstrengenden Tag. Und im Sinne der Selbstliebe sollte man sich ab und an auch selber etwas Gutes tun. Das heißt natürlich nicht, dass du dein Schaumbad nicht mit jemandem teilen darfst. Deine bessere Hälfte wird sicher gerne diesen Tag mit dir feiern.

11. Januar: Internationaler Dankeschön-Tag

Sich einfach mal zu bedanken, bei den Menschen, die immer für uns da sind, die sich aufopferungsvoll um uns kümmern und uns in jeder Lebenslage beistehen; dafür bietet der Internationale Dankeschön-Tag den passenden Rahmen. Er erinnert uns daran, dass wir so vieles einfach als selbstverständlich hinnehmen und oft merken wir erst, was wir an jemandem haben, wenn diese wertvolle Person nicht mehr an unserer Seite ist. Ein schöner Tag also, um sich zu überlegen, wem du von Herzen Danke sagen möchtest.

21. Januar: Weltknuddeltag

Es darf sich umarmt und gedrückt werden. Der Weltknuddeltag ist der Tag, an dem es um menschliche Wärme und Zuneigung geht. Beides kommt in unserer schnelllebigen Gesellschaft leider manchmal einfach zu kurz. Ob innerhalb der Familie, unter Freunden oder in der Beziehung; sich öfter mal in den Arm zu nehmen und die Nähe der Menschen zu spüren, die einen ganz besonderen Stellenwert in unserem Leben haben, sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Dass es hierzu einen bestimmten Tag braucht, der uns daran erinnert, mag traurig erscheinen. Aber vielleicht hilft er uns ja dabei, uns wieder auf die wichtigen Momente im Leben zu besinnen. Wen möchtest du mal wieder herzhaft knuddeln?

24. Januar: Tag der Komplimente

Kaum jemand freut sich nicht über ein ernst gemeintes Lob. Das kann eine nette Bemerkung über unser angenehmes Äußeres sein oder ein Hinweis darauf, wie gut wir etwas gemeistert haben. Besonders gerne hören wir auch, wenn jemand sich positiv über unsere Charaktereigenschaften äußert. Am Tag der Komplimente geht es darum, freundliche Worte zu finden und an seine Mitmenschen zu verteilen. Gibt es jemanden in deinem Leben, dem du gerne den Tag versüßen möchtest? Dann trau dich und sag dieser Person einfach, was du so gerne an ihr magst.

26. Januar: Tag der Ehepartner

Der 26. Januar ist der Tag, der verheiratete Männer und Frauen daran erinnert, dass sie ihren Partner oder ihre Partnerin wertschätzen sollten. Schließlich ist der Ehepartner im besten Fall der Mensch, mit dem man alle Höhen und Tiefen des Lebens meistert und mit dem man einfach alles teilt. Nach vielen Jahren des Zusammenlebens vergessen wir oft, warum wir uns einst für diesen einen ganz besonderen Menschen entschieden haben und empfinden es als selbstverständlich, dass er oder sie noch immer an unserer Seite ist. Höchste Zeit also, dem anderen zu zeigen, wie glücklich man ist, zusammen mit ihm durchs Leben gehen zu dürfen.

Wie du siehst, bietet der vielerorts frostig kalte Wintermonat Januar jede Menge Anlässe, um es uns zu Hause so richtig schön gemütlich zu machen und die Zeit mit den Menschen zu verbringen, die uns am wertvollsten sind. Aber auch andere Personen, die unser Leben in irgendeiner Weise bereichern, sollten wir hin und wieder unsere Aufmerksamkeit widmen und sie mit einem Kompliment oder einem Wort des Dankes beschenken. Insofern sind entsprechende Thementage eine schöne Gelegenheit, um uns den Wert positiver Emotionen wieder stärker ins Gedächtnis zu rufen. Doch auch, wenn der Kalender keinen besonderen Anlass verzeichnet, sollten wir jeden Tag aufs Neue bereit sein, Liebe und Zuneigung zu schenken und zu empfangen. Es darf schließlich an jedem Tag des Jahres gekuschelt und geknuddelt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email