Skip to content

Darum machen nette Männer dich nicht glücklich

Darum machen nette Männer dich nicht glücklich

Eigentlich wollen wir doch alle einen. Einen total netten Mann, der uns als Frau auf Händen trägt, uns die Sterne vom Himmel holt und uns die Welt zu Füßen legt. Einen Mann, der bereit ist, alles für uns zu tun und der uns jeden unserer Wünsche von den Lippen abließt. Doch haben wir einen solchen Mann erst einmal gefunden, sind wir trotzdem unzufrieden und nörgeln an ihm herum.

Vielleicht kennst du das auch. Jahrelang warst du mit einem Mann zusammen, der dir zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und sich kaum für deine Bedürfnisse interessiert hat. Eure Beziehung hast du als unbefriedigend empfunden und du hast dir geschworen, dass beim nächsten Mal alles anders wird. Du wolltest einen Mann, der dich zu schätzen weiß. Und du hast ihn gefunden. Oberflächlich betrachtet bringt dein Freund all das mit, wonach du dich immer gesehnt hast. Er ist aufmerksam, immer für dich da und könnte dir niemals einen Wunsch abschlagen. Kurzum, er ist ein richtig netter Kerl und alle deine Freundinnen beneiden dich um ihn. Das Traurige an der Sache ist nur, dass obwohl du wirklich allen Grund hättest, glücklich zu sein, du es dennoch nicht bist. Mehr noch als das. Du zweifelst sogar daran, ob er wirklich der Richtige für dich ist.

Vielleicht kannst du dir selber nicht erklären, was genau dich an deinem netten Freund stört. Wir haben ein paar mögliche Gründe für dich gesammelt:

Er hängt wie eine Klette an dir und engt dich ein

Dein Freund ist so vernarrt in dich, dass er am liebsten die ganze Zeit mit dir zusammen wäre. Seine Freunde vernachlässigt er gerne für dich und Hobbys braucht er sowieso nicht – Hauptsache, er ist immer in deiner Nähe. Das kann auf Dauer dazu führen, dass du dich eingeengt fühlst und dir immer öfter wünschst, dass er sich auch mal ohne dich beschäftigt, damit du mehr Zeit für dich hast.

Dir fehlt der Respekt vor ihm, weil er keine eigene Meinung hat

Ihr plant abends zusammen essen zu gehen. Du fragst ihn, ob er lieber zum Italiener oder zum Thailänder möchte. Seine obligatorische Antwort: „Entscheide du, mein Schatz.“ Es ist zum Haareraufen. Ganz gleich, um was es auch geht, dein Freund richtet sich immer nach deinen Wünschen. Es scheint fast so, als habe er keine eigene Meinung. Irgendwie fällt es dir immer schwerer, ihn zu respektieren.

Dir fehlt der Reiz, denn er ist zu leicht zu haben

Wir Frauen wollen nicht nur erobert werden, sondern mögen es auch, wenn wir um die Gunst eines Mannes werben müssen. Bei deinem netten Freund hast du das allerdings überhaupt nicht nötig. Er ist immer verfügbar und zeigt dir ganz offen, dass er nur Augen für dich hat. Du kannst dir seiner Liebe und Treue zu hundert Prozent sicher sein, ohne irgendetwas dafür tun zu müssen. Das macht ihn für dich langweilig und unattraktiv.

Du empfindest manchmal Mitleid mit ihm

Was auch immer du sagst oder tust, selbst wenn du ihn verletzt, er bleibt immer freundlich und höflich und würde es nie wagen, dir zu widersprechen oder gar einen Streit anzufangen. Dein netter Freund hat einfach viel zu viel Angst, dass er dich verlieren könnte. Lieber lässt er sich alles von dir gefallen und bemüht sich nur noch mehr, um es dir Recht zu machen. Durch sein Verhalten erregt er dein Mitleid und es ist dir unmöglich, ihn als den gleichberechtigten Partner anzusehen, den du gerne hättest.

Du hältst ihn für schwach und zu gutmütig

Ja, wir lieben es, einen starken Mann an unserer Seite zu haben, der uns im Ernstfall beschützen kann. Im Idealfall ist ein solcher Mann standhaft, manchmal etwas widerspenstig und lässt sich keinesfalls nur von seinen Gefühlen leiten. Dein netter Freund ist aber das komplette Gegenteil davon. Du kannst ihn ohne Probleme um den Finger wickeln und auch in eurem Freundeskreis ist er als der hilfsbereite und gutmütige Typ bekannt. Du findest, er könnte ruhig etwas männlicher sein.

So kannst du doch noch mit einem netten Mann glücklich werden

Du weißt genau, wie glücklich du dich schätzen kannst. Und doch ist da dieses unterschwellige Gefühl von Unzufriedenheit und du ärgerst dich über dich selber, dass du es nicht einfach genießen kannst, einen netten Mann an deiner Seite zu haben? Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder du beendest die Beziehung zu deinem verständnisvollen Freund und suchst dir wieder jemanden, der nicht ganz so einfühlsam mit dir umgeht, oder du machst dir immer und immer wieder bewusst, was für einen Glückstreffer du gelandet hast. Wie das gehen soll?

  • Denke öfter an deine vergangenen Beziehungen, besonders an die, die nicht so prickelnd waren.
  • Sieh dich in deinem Freundeskreis um. Was glaubst du, wie viele deiner Freundinnen nur zu gerne an deiner Stelle wären?
  • Stelle dir vor, wie es wäre, wenn dein Freund tatsächlich nicht immer für dich da wäre, wenn du ihn brauchst und du keinen besonderen Stellenwert in seinem Leben hättest. Kein schöner Gedanke, oder?

Wenn das alles nichts nützt, dann versuche mit deinem Freund zu reden. Erkläre ihm, wieso du dich manchmal in seiner Gegenwart unwohl fühlst, obwohl er sich so sehr um dich bemüht. Schildere ihm die Gefühle, die er zeitweise in dir auslöst und bitte ihn, sich ein wenig zurückzunehmen. Vielleicht gelingt es ihm, einen Gang zurückzuschalten und so wieder interessanter für dich zu werden. Möglicherweise glaubst du insgeheim auch, dass du so einen besonderen Menschen gar nicht verdient hast und es fällt dir schwer, seine bedingungslose Liebe anzunehmen, weil du dich selber nicht genug wertschätzt. Dann liegt das Problem vielmehr bei dir als bei ihm. Solltest du dir allerdings ganz sicher sein, dass du mit deinem netten Freund nie wirklich glücklich werden kannst, gib ihn frei. Damit schenkst du euch beiden die Möglichkeit, einen Partner zu finden, der besser zu euren Vorstellungen und Bedürfnissen passt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email