Skip to content

6 Tipps für ein gelungenes erstes Date

6 Tipps für ein gelungenes erstes Date

Es ist passiert. Du hast jemanden kennengelernt. Ihr habt euch kurz unterhalten und wart euch auf Anhieb sympathisch. Bevor ihr auseinandergegangen seid, habt ihr noch schnell eure Nummern ausgetauscht. Ein paar liebevolle Nachrichten und vielversprechende Telefonate später ist euch beiden klar: Ihr wollt euch wiedersehen.

Das erste Date ist immer etwas ganz Besonderes. Die unverwechselbare Mischung aus Neugier, Vorfreude und Anspannung sorgt für einen regelrechten Vulkan an Emotionen. Werde ich ihm oder ihr auch danach noch gefallen? Ist mein Traumprinz oder meine Traumprinzessin wirklich ein Glückstreffer oder entpuppt sich dieses faszinierende Wesen am Ende doch als Trostpreis? Tausend Gedanken schießen dir durch den Kopf.

Wenn du ein paar Dinge beachtest, kannst du eurem Treffen ganz entspannt entgegensehen. Deshalb kommen hier unsere 6 Tipps für ein gelungenes erstes Date:

1. Das Outfit: Verkleide dich nicht

Was ziehe ich bloß an? Eine Frage, die auf der “Hilfe, ich habe ein Date-Liste“ wohl ganz oben steht. Dabei gibt es bei der Auswahl des passenden Outfits nur zwei ganz einfache Regeln zu befolgen: Ziehe etwas an, in dem du dich wohlfühlst und achte darauf, dass du gepflegt wirkst. Wenn du als Mann so gut wie nie einen Anzug trägst, dann lass es auch bei deinem ersten Date sein. Du würdest dich wahrscheinlich nur eingeengt fühlen und dich nur schwer auf das Gespräch mit deiner Herzensdame konzentrieren können. Das Gleiche gilt für dich als Frau. Kleider wirken einfach so herrlich feminin und betonen deine hübschen Beine? Eigentlich trägst du aber viel lieber Hosen? Dann bleibe auch jetzt dabei. Oder möchtest du den ganzen Abend verzweifelt an dir herumzupfen und dir permanent überlegen, wie du dich am besten hinsetzt? Kurz gefasst: Verkleide dich nicht. Dass du vor eurem Date duschen und für einen angenehmen Atem sorgen solltest, versteht sich von selbst.

2. Der Ort: Trefft euch in der Öffentlichkeit

Zu Hause ist es doch am schönsten. Das mag stimmen – aber nicht beim ersten Date. Wenn ihr euch dafür entscheidet, euch in der Wohnung des einen oder anderen zu treffen, hat das unweigerlich zur Folge, dass einer von euch beiden unter Druck geraten wird. Schließlich möchte man sich beim ersten Wiedersehen im besten Licht präsentieren. Dazu gehört natürlich auch ein sauberes und einladendes Umfeld. Soll dieses Umfeld gleich das eigene Zuhause sein, heißt das unter Umständen: aufräumen, putzen, einkaufen und kochen. Alles unnötiger Stress, den man vor dem ersten Date wahrlich nicht gebrauchen kann. Besser ihr trefft euch ganz klassisch in einem romantischen Restaurant, lasst euch bedienen und konzentriert euch ganz auf euch.

3. Die Begrüßung: Es muss sich richtig anfühlen

Wie soll man sich beim ersten Date begrüßen? Reicht ein einfaches Händeschütteln? Soll es lieber eine innige Umarmung oder gar ein Küsschen auf die Wange sein? Über diese Fragen solltest du dir im Vorfeld nicht allzu viele Gedanken machen. Vielleicht nimmt sie oder er dir die Entscheidung auch einfach ab. Im Zweifelsfall verlässt du dich am besten auf dein Bauchgefühl. Er kommt mit einem breiten Lächeln auf dich zu und breitet seine Arme weit aus? Dann liegt es an dir, zu entscheiden, ob du seine herzliche Begrüßung annehmen möchtest. Und wenn sie nervös lächelnd vor dir steht und sich krampfhaft an ihrer Handtasche festhält, ist auch das ein klares Signal. Achte einfach auf die Körpersprache des anderen und erwidere seine oder ihre Gesten auch nur in dem Maße, wie es sich für dich richtig anfühlt.

4. Das Gespräch: Überlege dir im Vorfeld ein paar Themen

Es gibt wohl keine unangenehmeren Momente bei einem ersten Date als die stillen. Besonders, wenn sie gehäuft auftreten und sich scheinbar unendlich in die Länge ziehen. Wir kennen es alle: In Situationen, in denen wir aufgeregt oder auch ein wenig unsicher sind, fehlen uns manchmal einfach die Worte. Damit euch das bei eurem ersten Date nicht passiert, kannst du dir im Vorfeld überlegen, worüber ihr reden könntet. Und das sollte nicht unbedingt das Wetter sein. Denn schließlich wollt ihr euch näher kennenlernen und möglichst viel übereinander erfahren. Einen guten Gesprächseinstieg kann das Thema Hobbys bieten. Wenn ihr hier Gemeinsamkeiten feststellt, wird euer Gespräch wahrscheinlich gar nicht erst ins Stocken geraten. Ansonsten redet einfach über eure Jobs, eure Freunde oder über euren letzten Urlaub. Dein gedanklicher Spickzettel wird dir die Sicherheit geben, dass du eure Konversation immer wieder aufs Neue ankurbeln kannst. Und wenn du ihn doch nicht brauchst, umso besser.

5. Die Verabschiedung: Es wird ernst

Jetzt habt ihr schon ein wenig Zeit miteinander verbracht. Du hast ein erstes Gefühl dafür bekommen, ob dieser Mensch auch weiterhin interessant für dich ist. Ist die Zeit mit ihm oder ihr wie im Flug vergangen oder hat sie sich in die Länge gezogen wie ein alter Kaugummi? Wenn du dir jetzt schon sicher bist, dass ein zweites Date für dich nicht infrage kommt, ist die Sache klar: Der Abschied wird wohl eher kühl ausfallen. Das Beste ist es, wenn du sofort für geordnete Verhältnisse sorgst. So erspart du dir unangenehme Telefonate oder das obligatorische “Sich-tot-stellen“ nach eurem Date. Bist du aber Feuer und Flamme für deine neue Bekanntschaft, solltest du dezent prüfen, wie es bei deinem Gegenüber aussieht. Sei mutig und schlage ein weiteres Treffen vor. An der Reaktion deiner Traumfrau oder deines Traummannes wirst du hoffentlich feststellen können, wie es um ihre/seine Gefühle steht. Ansonsten gilt für die Verabschiedung dasselbe wie für die Begrüßung: Entscheide aus der Situation heraus, ob dir eine lockere Umarmung oder aber ein leidenschaftlicher Kuss passender erscheint.

6. Wie geht es jetzt weiter?

Euer erstes Date ist gut verlaufen. Ihr habt euch nett unterhalten und es scheint so, als könnte sich mehr daraus entwickeln. Glückwunsch. Denke aber bei aller Euphorie daran, dass ihr euch noch nicht wirklich gut kennt. Auch, wenn du glaubst, dass er oder sie genauso empfindet wie du, kann es passieren, dass euer erstes Date auch euer letztes war. Sei dann nicht allzu enttäuscht. Wenn du dir selber treu geblieben bist, dich nicht übermäßig verstellt hast und dich so zeigen konntest, wie du wirklich bist, hast du schon alles richtig gemacht. Sollte das deinem vermeintlichen Traumprinzen oder deine Traumprinzessin nicht gefallen haben, dann passt ihr wahrscheinlich einfach nicht zusammen. Wir wünschen dir natürlich ganz viel Glück für dein erstes Date und halten dir ganz fest die Daumen, dass noch viel weitere folgen werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email